•  
  •  
TIPPS UND TRICKS
Stefan Kammermann
Liebe, Sorgfalt und das richtige Timing sind bei der Pflege von Blumen und Pflanzen wichtig. Stefan Kammermann verrät Ihnen auf dieser Seite saisongerechte Tipps und Tricks für die richtige Pflege Ihres Gartens. Schauen Sie doch alle paar Wochen hier vorbei!
Fragen zu Blumen und Garten?

  • Reload
Gartenarbeiten im Juni
 
Gemüsegarten
Wirklich, auf den Juni freut sich jeder Gartenfreund. Minze, Salbei, Thymian, aber auch die ersten Salate haben sich gut entwickelt und sind erntebereit. Die Rüebli zeigen sich in ihrem Grün und werden nun ausgedünnt. Dies gilt ebenfalls für Radieschen und Rettich. Für die Standfestigkeit werden die Bohnen jetzt angehäufelt. Im Juni frei werdende Beete mit Rosenkohl, Fenchel, Sommerspinat oder Sommerkopfsalat nutzen. Erdbeeren mit Abdeckmulch unterlegen, damit die Früchte bei nassem Wetter nicht faulen.
Überhaupt kann im Juni noch alles ins Freiland gesät werden was das Gärtnerherz begehrt: Pflücksalat, Buschbohnen oder zum Beispiel auch Ruccola. Gegen Ende des Monats lassen sich zudem die ersten späten Rüebli und Randen säen, sowie die späten Kohlsorten pflanzen.

Blumengarten
Zweijahresblüher wie Gartenbürsteli, Stiefmütterchen, Bartnelken oder Vergissmeinnicht jetzt im Juni aussäen.
Die Aussaat ist im Freiland in ein gut vorbereitetes und gelockertes Saatbeet möglich. Man erhält aber kräftigere Pflanzen, wenn die Zweijahresblüher vorkultiviert werden. Dazu wird in Schalen oder flache Kisten ausgesät, die mit Aussaaterde gefüllt werden. Bis die ersten Sämlinge keimen, dauert es zirka zwei Wochen. Sobald die jungen Pflanzen zwei Blattpaare gebildet haben, werden sie in Töpfe oder Platten vereinzelt (pikiert).
Auch Sommerblumen lassen sich jetzt noch aussäen. Das Wachstum im Juni ist derart kräftig, dass sie ohne weiteres noch zum Blühen kommen.

Balkonpflanzen
Balkonpflanzen wie Geranien, Petunien, Goldmarie und Impatiens wollen jetzt gehegt und gepflegt sein. Verblühtes und abgestorbene Stängel deshalb regelmässig ausbrechen, damit die Pflanzen Kraft für neue Knospen haben und sich keine Krankheiten einnisten können. Gegossen werden die Pflanzen am bestem am frühen Morgen, so können Blüten und Blätter rasch abtrocknen. Die Balkonpflanzen sollten aber erst gegossen werden, wenn die Erde trocken ist. Staunässe schadet den Pflanzen.

TIPP
Broschüre «Familiengärten naturnah gepflegt»
Gesundes Gärtnern liegt im Trend. Die neue Broschüre «Familiengärten naturnah gepflegt», herausgegeben vom Schweizer Familiengärtner-Verband, enthält viele nützliche Tipps und Anregungen. Neben einer Tabelle für Mischkulturen im Gemüsegarten und einem Pflanzkalender finden sich  ebenso Angaben und Rezepte für den natürlichen Pflanzenschutz und bodenschonendes Düngung. Zu finden sind zudem viele nützliche Gartentipps vom Fachmann. Die Broschüre ist erhältlich für Fr.12.50 (inklusive Versandkosten).
Bestellungen an: sku@bluewin.ch